Ausbildungsentgelte:

 

Unsere Ausbildungspreise hängen im Unterrichtsraum öffentlich

aus, so wie auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

Bei der Anmeldung, also vor Beginn der Ausbildung muss mit dem

Fahrschüler ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen werden. Aus diesem

müssen die Personalien und die einzelnen Ausbildungspreise hervorgehen.

 

Die Ausbildungspreise müssen einschl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer

angegeben und einzeln aufgeführt werden.

 

Das sind:

Der Grundbetrag.

Der Preis für die normale Fahrstunde a. 45 Minuten.

Die Preise für die Sonderfahrten a. 45 Minuten je nach Führerscheinklasse unterschiedlich in der Anzahl. Überlandfahrten, Autobahnfahrten und Beleuchtungsfahrten.

Das Entgelt für die Vorstellung zur theoretischen Prüfung.

Das Entgelt für die Vorstellung zur praktischen Prüfung.

Preise für das Lehrmaterial.

 

Wichtige Hinweise zu den Ausbildungsentgelten:

Es dürfen seitens der Fahrschule keine Fest- oder Pauschalpreise angegeben werden, da dieses unzulässig ist. Die Gesamtkosten richten sich immer nach

der Anzahl der normalen Fahrstunden. Festpreise die nur die Grundgebühr, die Sonderfahrten und die Vorstellung zur Prüfung beinhalten, sind eine Irreführung! Weiterhin gibt für die gesamte Ausbildung keine vorgeschriebenen Mindest-fahrstunden. Nur die Anzahl der Sonderfahrten, unterschiedlich je nach Führerscheinklasse, innerhalb der gesamten Ausbildung sind vorgeschrieben.

 

Wichtiges zum Grundbetrag:

In dem Grundbetrag sind die allgemeinen Aufwendungen der Fahrschule sowie

die Erteilung des theoretischen Unterrichts und die erforderlichen Vorprüfungen

bis zur theoretischen Prüfung enthalten.

Bei Nichtbestehen der ersten theoretischen Prüfung darf die Fahrschule bis zur

Hälfte des Grundbetrages bei weiterer Ausbildung erheben. Dieses muss schon

im Ausbildungsvertrag vereinbart sein. In unseren Ausbildungsverträgen erscheint eine solche Vereinbarung nicht

Bei Nichtbestehen der praktischen Prüfung ist die Erhebung eines weiteren Grundbetrages unzulässig.

 

Führerscheinantrag:

Die Gebühren zum Führerscheinantrag für den Märkischen Kreis Straßenverkehrsamt, Bürgerbüro Menden und die Prüfungsgebühren für den TÜV NORD werden durch uns bekannt gegeben. Wir haben hierzu Gebührenlisten.

 

Den Führerscheinantrag reichen wir für euch in Menden ein.

 

Die Prüfungsgebühren für den TÜV NORD werden bei uns erst am Tage

der Prüfung bezahlt.